Weissbier / Weißbier

 

Der Begriff Weißbier bzw. Weissbier kommt aus dem Bayrischen. Gemeint ist ein Weizenbier.

Als Weizenbiere bezeichnet man Sorten, die auf der Grundlage von Weizen bzw. Weizenmalz hergestellt werden. Meist sind diese obergärig und haben einen Alkoholgehalt von 5-6%. Es gibt sowohl dunkle als auch helle Sorten. Beide zeichnen sich oft durch einen fruchtigen und würzigen Geschmack, viel Kohlensäure und die charakteristische Schaumbildung aus.

Am bekanntesten und wahrscheinlich am weitesten verbreitet ist das Hefe-Weißbier, oder auch Hefeweizen. Ebenso bekannt ist das Bayrische Weißbier. Wer jedoch ein Berliner Weißes vor sich hat, wird sich schnell wundern. Denn nicht nur wird dieses Bier in einem für Weißbiere untypischen bauchigen, kurzen Glas angeboten, es hat auch einen eher säuerlichen Geschmack, der sich von anderen Weißbiersorten unterscheidet. Besonders beliebt ist dieses kohlensäurehaltige Bier daher, um Mischgetränke daraus zu machen.