Pale Ale

[vc_row type=“full_width_background“ full_screen_row_position=“middle“ full_height=“yes“ bg_color=“#ffffff“ scene_position=“center“ text_color=“dark“ text_align=“left“ top_padding=“40″ bottom_padding=“40″ overlay_strength=“0.3″][vc_column column_padding=“no-extra-padding“ column_padding_position=“all“ background_color_opacity=“1″ background_hover_color_opacity=“1″ column_shadow=“none“ width=“1/1″ tablet_text_alignment=“default“ phone_text_alignment=“default“ column_border_width=“none“ column_border_style=“solid“][vc_column_text]

Pale Ale

 

Bei einem Pale Ale handelt es sich dem Namen entsprechend um ein helles „pale“ Bier. Es wird obergärig gebraut und hat seinen Ursprung in England. Wenn man es genau nimmt, ist es der Vorläufer des IPA (India Pale Ale). Beim PA verzichtete man jedoch auf die zusätzliche Menge Hopfen, da man nicht beabsichtigte das Bier um die halbe Welt zu segeln und deswegen keine so lange Haltbarkeit garantieren musste. Im Ursprungsland  England ist „Pale Ale“ auch heute noch ein Oberbegriff und das jeweilige Bier wird allgemein auch als „Bitter“ bezeichnet.

In anderen Regionen der Welt und vor allem innerhalb der Craftbeer-Szene muss man zwischen verschiedenen Sorten unterscheiden. Vor allem das Herstellungsland ist bei der Unterscheidung ausschlaggebend. So hat das American PA aus den USA wie viele Biere aus diesem Land eine deutlich intensivere Hopfennote. Die belgische Variante dagegen erzielt durch spezielle Hefesorten einen ganz anderen und zum Teil sehr eigenen Geschmack.

Viele andere Sorten würden wahrscheinlich als Pale Ale durchgehen, werden aber regional anders bezeichnet.

Da es sich bei dem PA um einen Obergriff handelt und wie bereits erwähnt, viele Länder diesen Biertypus individuell verfeinern, kann man hier keinen pauschalen Wert bezüglich der Bitterkeit oder gar über Kohlensäuregehalt etc. angeben. Einzig das Aussehen und die Machart sind ähnlich. Dennoch ist der Begriff „Bitter“, wie er in England verwendet wird, fast immer zutreffend.

Eines macht diese Unterscheidung aber bereits sehr deutlich: Das Pale Ale aus England war und ist der Ursprung vieler heller Biersorten, die heute vor allem innerhalb der Craftbeer-Szene wieder aufleben.

Vergleichbar mit einem klassischen PA wäre das deutsche Kölsch.[/vc_column_text][/vc_column][/vc_row]